SITE SEARCH --> Fügen Sie hier einen Button-Link hinzu CTA BUTTONS -->

    A.B.S. Global Factoring: Länderübergreifend vernetzt dank top.media

    Das Kerngeschäft der A.B.S. Global Factoring AG, einem Finanzdienstleister mit Hauptsitz in Wiesbaden, ist Full Service Factoring. Es werden aber auch weitere Finanzdienstleistungen, z.B. im Gesundheitswesen angeboten.

    Screenshot 2021-02-09 at 08.55.31

    Im Factoring kauft die Forderungen ihrer Kunden gegenüber deren Abnehmern auf wickelt das gesamte Debitorenmanagement ab und übernimmt das Ausfallrisiko der Forderungen. Kurz gesagt: A.B.S. sorgt dafür, dass die erbrachte Leistung schnell und vollständig bezahlt wird. Das sichert Liquidität und bietet den A.B.S. Kunden eine tolle Working Capital Finanzierung, die automatisch mit dem Umsatz mitwächst.

    Die Herausforderung - IT-Service für den gesamten Konzern

    Der Hauptfokus der IT von A.B.S. Global Factoring liegt auf operativen Anwendungen.

    Stefan Pütz, Abteilungsleiter IT, sieht sich und sein Team dafür verantwortlich, „dass die Kolleginnen und Kollegen ihre Arbeit machen können.” Zu den Aufgabengebieten der IT zählen unter anderem die IT-Sicherheit, Hardware-Auswahl und -Beschaffung, Wartung und das technische Onboarding neuer Mitarbeiter.

    Mittelfristig gibt es ein klares Ziel: Alle Standorte der A.B.S. Global Factoring sollten mit dem Hauptsitz in Wiesbaden eine zentrale Anlaufstelle für sämtliche IT-Angelegenheiten haben.

    Im Zuge dieses Vorhabens fallen unterschiedliche Aufgaben an – so soll zum Beispiel die Kommunikation vereinfacht und unterschiedliche Lösungen vereinheitlicht werden. Spannend dabei: den unterschiedlichen Bedarf sowohl lokal als auch produktspezifisch auf eine Art und Weise zu bedienen, die eine effiziente und zielgerichtete Steuerung ermöglicht.

     

    Stefan_Pütz_3146 Kopie_DRUCK (1)-1

    Einen großen, etwas unerwarteten Erfolg konnte die IT-Abteilung gemeinsam mit top.media bereits feiern: Zum Jahreswechsel 2019/2020 wurde Office 365 flächendeckend eingeführt – und damit auch Teams. Ein perfektes Timing, denn wenige Wochen später sollte das Kommunikationstool zu einem der wichtigsten digitalen Werkzeuge in der Corona-Krise werden.

    top.media: Der verlängerte Arm der IT-Abteilung

    Um dieses ehrgeizige Ziel zu erreichen, nutzt A.B.S. Global Factoring auch externe Ressourcen – der ausgewählte Partner dafür ist top.media. Wichtig beim „verlängerten Arm der IT” ist Stefan vor allem, dass „Preis und Leistung zusammenstimmen.” Bei top.media ist ihm schnell aufgefallen, dass hier Spezialisten arbeiten, „mit denen man Projekte sehr gut umsetzen kann.”

    So lief zum Beispiel die oben erwähnte Umstellung auf Office 365 reibungslos. Da vorab ein detaillierter Prozessplan erstellt wurde, war die Umsetzung dann „reine Routine“, mit top.media.

    Stefan hebt vor allem das „super Verhältnis” und die „partnerschaftliche Basis” sowie das „lösungsbasierte Arbeiten” mit top.media hervor. Er sieht den IT-Dienstleister als das „extern ausgelagerte IT-Team”, mit dem man gut eingespielt zusammenarbeitet. Mittlerweile wird an fast allen Standorten dieselbe IT-Lösung eingesetzt.

    teams
    one-drive
    office-application
    tasks

    Besonders hebt Stefan in diesem Zusammenhang auch die Quartalesmeetings mit top.media Geschäftsführer Hr. Lenz heraus. Dieser bringt sich stark ein und präsentiert passende Lösungen, ohne dabei „einfach irgendwas verkaufen zu wollen.” Für Herrn Pütz ist es ein positives Zeichen, dass der Geschäftsführer so viel Wert auf Kundennähe legt und sich aktiv in die gemeinsame Zukunftsplanung mit einbindet.

    Eine Herausforderung in der Zusammenarbeit: Die strengen Regularien in der Finanzbranche. Hier sieht sich Stefan in der Verantwortung, diese dem IT-Dienstleister so zu übersetzen, dass er weiß, worum es geht. Auf Seiten des IT-Dienstleisters wiederum erfordert das die Bereitschaft, sich in gewisse Themengebiete einzuarbeiten, bis das notwendige Verständnis aufgebaut ist. Seitens top.media hat Stefan diese Bereitschaft bislang immer gesehen – er hat die Zusammenarbeit diesbezüglich „sehr positiv” erlebt – auch bei kniffligen Angelegenheiten.

    Gemeinsam in die Zukunft

    Drei Dinge, die Stefan an top.media besonders schätzt: Das Expertenwissen, die Zuverlässigkeit und die partnerschaftliche Zusammenarbeit. So sieht er die IT von A.B.S. Global Factoring gerüstet für die kurz-, mittel- und langfristigen Ziele.

    Neben der Bereinigung alter „technischer Schulden”, die durch das schnelle Wachstum teilweise entstanden sind, und der kompletten IT-Integration aller Tochtergesellschaften soll künftig vor allem das weitere Wachstum und die Vorbereitung darauf im Fokus stehen. Stefan will die IT so aufstellen, dass „wir Wachstum locker stemmen können.” Mit top.media hat er dafür den passenden Partner gefunden – mit gegenseitigem Verständnis sollen die gemeinsamen Ziele leicht erreicht werden.

    AdobeStock_304374874 (1)